Finanzierung einer Weltreise: Hier sind meine Spartipps

By Florian

Oktober 5, 2013 Reiseplanung 4 Comments

IMG_3426

Neu auf Weltnomade ? Super, schau dich in Ruhe um und komm doch mal bei Facebook oder Twitter vorbei. Ich freu mich drauf ! Lust auf exklusive Infos von meinen Reisen und die neuesten Beiträge als erster bekommen ? Dann trage dich für meinen Nomaden Newsletter ein //

 

Eines vorweg, ich bin weder reich noch verdiene ich überdurchschnittlich gut und trotzdem habe ich es geschafft in einen Jahr über 10.000 EUR anzusparen. Wie ich das gemacht habe ? Ganz einfach, setzte Prioritäten und lerne zu verzichten. Warte nicht auf denn Lottogewinn oder auf einen unverhofften Geldsegen, sondern nimm es selbst in die Hand.

Ganz wichtig fand ich es ein Ziel zu haben, ein Datum für den Start meiner Reise um genau zu wissen wie viel Zeit ich habe um mein geplantes Reisebudget zu erreichen. Wie habe ich es nun geschafft in 12 Monaten so viel zu sparten ?

 

Rücklagen

Ganz ehrlich, mein Konto war jeden Monat auf Null oder sogar darunter. Ersparnisse ? Fehlanzeige aber ich hatte seit sieben Jahren einen Bausparvertrag laufen denn ich jeden Monat mit 40,- EUR gefüttert habe. Das ich nicht viel aber dieser war nun im Jahr vor meiner Abreise ausgelaufen und hier kam dann doch eine schöne Summe zusammen mit der ich weiter sparen konnte.

Fixe Kosten senken:

Der Trick ist nicht mehr zu verdienen, sondern einfach sparsamer leben. Ich dachte immer nach meiner Ausbildung kommt dann das große Geld und ich kann endlich mal etwas bei Seite packen und für ein Ziel sparen aber wenn man kein konkretes Ziel hat schraubt man einfach seinen Konsum nach oben und man Ende eines jeden Monates ist trotzdem wieder Ebbe auf dem Konto. Also habe ich mir meine Kontoauszüge angeschaut und alle fixen Beträge analysiert auf die ich auch gut verzichten konnte.

z.Bsp.

  • Sky-Abo
  • ADAC Mitgliedschaft
  • Gewerkschaft kündigen
  • Handy Vertrag (habe den Tarif gewechselt)

Extra Konto

Vergiss es gleich dein Erspartes auf deinen Konto zu belassen, du wirst es doch früher oder später ausgeben. Wenn du es nicht schon hast leg dir ein extra Konto nur für deine Reise an und leg jeden freien Cent darauf. Erstelle einen Dauerauftrag der jeden Monat einen Betrag „X“ überweist. Auch wenn der Betrag noch so klein ist und dein Reisebudget nur langsam wächst aber es ist da. Ich habe meinen Dauerauftrag immer wieder erhöht wenn ein weiterer Vertrag ausgelaufen ist denn ich gekündigt hatte oder sich mein Gehalt verbessert hatte (Tarifverhandlungen) nach einen halben Jahr des Sparens, konnte ich 1/3 meines Gehaltes jeden Monat auf mein extra Konto überweisen.

Weltreise sparen

Verkaufen

Schau dich in deiner Wohnung um setzte Prioritäten ! Was brauchst du wirklich und auf was kannst du verzichten ? Du hast dich entschlossen, deine Wohnung vor Reisebeginn aufzulösen ? Dann schau hier vorbei wie ich es gemacht habe.

Behalte den Überblick

Leg dir auf deinen Laptop eine Tabelle an und erstelle eine Liste mit jeden Betrag den du für deine Reise gespart hast. Du hast etwas aus deiner Wohnung verkauft oder da ist noch die hinterlegte Kaution für deine Wohnung, du bekommst noch Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, die Steuerrückzahlung ? Liste alles auf und schnell wirst du sehen wie deine Reisekasse steigt. Es hat mir geholfen wenn ich sah das ich meinen Ziel immer näher kam.

Sag nein

Sparen bei gleichen Einkommen heißt nun mal auch zu verzichten. Das Bier mit Freunden nach der Uni, die Party am Wochenende, neue Klamotten ? Ich sag nicht das ich ein Jahr lang Zuhause gesessen bin und nichts mehr unternommen habe aber ich habe gelernt nein zu sagen und dabei immer an meine Reise gedacht.

Verkleinere dich

Du lebst alleine in einer Dreizimmer Wohnung ? Warum nicht für die restliche Zeit in eine WG umziehen oder dir eine kleinere Wohnung suchen und so Miete sparen ? Du besitzt ein Auto aber könntest auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit / Uni kommen ? Warum nicht auf das Auto verzichten und so Benzin, Steuern und Versicherung einsparen ? Es gibt noch viel mehr aber schau dich selber bei dir um und mach dir klar was du brauchst und was nicht.

Hier findest du noch mehr Tipps wie du deinen Besitz verkleinern und deinen Konsum einschränken kannst.

 

Auch wenn es am Anfang nicht leicht ist auf mache Sachen zu verzichten, wirst du dich nach kurzer Zeit daran gewöhnen. Kleb dir eine Weltkarte in die Wohnung oder wechsle das Bild auf deinen Smartphone aber erinnere dich jeden Tag daran wofür du sparst und wofür du verzichtest.

Hab ich etwas vergessen oder hast du noch mehr Tipps ? Dann lass es mich mit einen Kommentar wissen.

 

Hat dir der Artikel gefallen ?
Teile ihn mit Freunden
Erhalte meinen Newletter
Willst du das eBook als erster erhalten sobald es erscheint ?
Trage dich hier für meinen Newsletter ein und sobald es fertig ist, landet es in deinen Postfach
We hate spam just as much as you
Latest Comments
  1. Nadine

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen